Home > Rezepte

Rezepte

Die erinnerung an einen urlaub geht auch durch den geschmack und wir im hotel Sissi-das wissen wir. Unsere Mutter Paola setzt seit jeher an erster stelle seine erfahrung weitergegeben von den frauen der familie, im dienste unserer gäste, bieten ihnen die geschmäcker und die empfindungen, die die typische küche der romagna lässt als eine angenehme erinnerung.

Die küche wird persönlich von Paola und die rezepte und gerichte, die jeden tag angeboten werden auf dem tisch sind, sind genau jene der tradition, mit frischen nudeln und piadina, hausgemachte wie es einmal war. Hier finden sie die original-rezepte, in ausnahmefällen gewährt, die von unserem Chef!

Piadina

Die piadina, das Romagnolische fladenbrot, oder besser gesagt, Rimini ist eine mischung, die sehr einfach aus wasser und mehl. Wenn die mütter (jetzt die großmütter ), impastavano gekonnt diese zutaten, ce n' war immer ein bisschen mehr für die kleinen, die wiederum sich selbst zu "dehnen", die "piadina", war es pflicht es auf die runde, aber ich konnte nicht, niemals, so nicht, mich mit der schnauze an und mein papa sagte mir "mach dir Keine sorgen Paolina, die sowohl auf der santa mag es mehr, wenn es schief".

Zutaten:
- 1 Kg mehl (typ 00)
- 140 gr. schmalz
- 20 gr. salz
- 25 gr hefe für torten
- 400 g milch

Vorbereitung:
Legen sie das mehl auf ein nudelbrett, erschafft einen krater, wo sollt ihr alle zutaten. Kneten sie kräftig und lassen sie den teig im kühlschrank für mindestens 30 minuten. Teilen sie dann in viele kleine kugeln, etwa 8 - 10 stück und stendetele mit dem nudelholz so erhalten sie eine pizza, aber ein wenig dünner. In der zwischenzeit haben sie gesetzt, um zu heizen das "text" - ist das typisch für die pfanne zum backen von fladenbrot, aber keine angst, wer nicht über einen text kann ruhig kochen lassen, in eine antihaft-pfanne. Und' überflüssig, ihnen zu sagen, was und wie es geht gegessen, aber wenn sie wirklich keine ahnung haben vom stracchino und rucola schinken, würste mit kräuter, es ist alles sehr gut mit piada, aber die haben sie noch nie probiert mit nutella!

Gebratenen zwiebeln

Ich mag variieren, aber eben habe ich momente, in denen ich nicht weiß, was zu tun ist, und so beginne ich zu fragen, um: aber was kann ich heute tun? Ein tag, auf meine frage antwortete mein bruder Enea: "GEBRATENEN ZWIEBELN!!" Ich weiß nicht, ob die mehr sind, diejenigen, die mich bitten, sie darauf vorzubereiten, oder solche, die fragen mich das rezept... so jemand zumindest das genügt, die anderen müssen hier kommen!

Zutaten für 4 personen:
- 4 schöne zwiebeln der weißen
- mehl, q.b.
- sale

Sie müssen auch eine bratpfanne für braten -, papier -, absorbieren das überschüssige fett ramina geschrieben, um abtropfen lassen, die zwiebel

Vorbereitung:
Schälen, in scheiben schneiden, in mehl wälzen, salzen und braten in reichlich heißem öl

Passatelli

Die passatelli sind eines der gerichte, die mehr zu erinnern, Romagna, ertranken streng in die brühe GUT ist, können sie bereiten, indem ein einfaches rezept. Wichtig ist zu wissen, die dosis präzise und person, so, um euch nicht falsch zu machen, bieten wir ihnen die original-rezept, die uns weitergegeben worden ist von den großmüttern eigentliche archiv der küche der Romagna.

Zutaten:
- 50 gr. parmesan
- 50 gr. semmelbrösel
- 1 ei
- muskatnuss q.b. (jedoch nicht mehr als eine prise)
- ein wenig geriebene zitronenschale (nur das gelbe, denn sonst wird es bitter)
- salz, pfeffer.... und ein stückchen butter!

Vorbereitung:
Alles vermischen, kleine kugeln von der größe ein tennisball ist vorzuziehen, immergeteli direkt in kochende brühe zerkleinern sie sie mit einem kartoffelstampfer, und warten sie, bis hinauf an die oberfläche. Bereit, um gegessen werden!

Spaghetti in der sauce goldenen

Dieses rezept hat eine ganz besondere geschichte, in der tat, wenn sie versprechen, es niemand zu sagen, lasse sie ein kleines geheimnis.... unsere köchin hat sie gestohlen wird zu hause von einem von euch... ich erinnere Mich noch an den tag, an dem sie wieder zu hause nach einem sonntag zum mittagessen im haus einer familie, die wir das glück hatten kennen dank unserer wunderbaren arbeit! “Ich aß einen ersten.... ausstreckt!" "Die spaghetti-sauce, vergoldet, mit karotten!?!?!". Gesagt, getan, traten im menü des Hotels Sissi, und gesehen das ihr erfolg haben ihn nicht mehr verlassen!!

Zutaten für 4 personen:
- 2 karotten pro person
- öl q.b.
- chili-q.b.
- salz, pfeffer
- ein bisschen mutter
- weißwein zum ablöschen
- ein löffel sahne pro person

Vorbereitung:
Reiben sie fein, die karotten und legen sie sie in einer pfanne mit etwas heißem öl. Anschwitzen, fügen sie den pfeffer, das salz, den pfeffer und die mutter und wenn die karotten werden weich hebt die flamme sfumarle mit weißwein. Wenn der wein vollständig verdampft ist, fügen sie einen esslöffel sahne für jede person. Würzen sie ihre spaghetti mit dieser köstlichen sauce und.... guten appetit!!

Ein Angebot anfordern

*Pflichtfelder